Leiterplatten
Karriere / Stellenangebote
 
 
 

LED-Technik

LEDs werden bei der SRM Technik GmbH seit den 70er Jahren verarbeitet. Wir haben über die Jahrzehnte hinweg nicht nur die technische Entwicklung der LEDs erlebt, sondern auch die veränderten Einsatzgebiete, die damit einhergingen.

Der folgende Abriss dieser interessanten Entwicklung behandelt die Themen:

  1. Bedrahtete LEDs
  2. Miniaturisierung
  3. Anwendungsmöglichkeiten
  4. Beschaffung und Verarbeitung
  1. Die Alu-Leiterplatte
  2. Vorteile heutiger LED-Technik
  3. Leuchtende Beispiele

Bedrahtete LEDs

Anfangs wurden bedrahtete LEDs in den eigenen elektronischen Baugruppen eingesetzt. Sie dienten meist als Anzeige-Objekte. Auch heute noch zeigen LEDs zum Beispiel an, ob ein Gerät Strom führt. Immer mit dem Ohr am Kundenwunsch dehnten wir das Geschäftsfeld auf die Bestückung und Montage spezifischer Baugruppen aus. Seinerzeit war vor allem wichtig, dass etwas leuchtet. Parameter wie Lumen und Farbtemperatur und Abstrahlwinkel spielten – wenn überhaupt – eine untergeordnete Rolle. Wert wurde auf ausreichende Sichtbarkeit der LED gelegt, die durch den Einsatz unterschiedlicher Farben erreicht wurde. Die Auswahl war in den Anfängen auf rot, gelb und grün beschränkt. Auch durch den Einsatz größerer LEDs wurde die Erkennbarkeit verbessert.

Miniaturisierung

Mit dem Trend der Miniaturisierung wurde dann in eine andere Richtung entwickelt: Kleinere LEDs konnten als SMD-Bausteine angeboten werden. Seit den 80er Jahren verfügen wir über einen SMD-Bestückungsautomaten. Diese Technik ist auch vom Aufwand her der bedrahteten Technik überlegen. So führten Effizienz-Überlegungen bei den meisten Kunden zur fast vollständigen Verdrängung der bedrahteten LEDs. Die Verwendung dieser SMD-LEDs stieg mit dem Angebot der Variationen. Neue Halbleitermaterialien ermöglichten die Herstellung von UV-LEDs und blauem Licht.

Gerade die kommerzielle Herstellung von blauen LEDs brachte einen Schub, denn durch die Kombination mit photolumineszierendem Material kann weißes Licht wirtschaftlicher hergestellt werden als durch den Einsatz verschiedener Farben. Die Vielfalt der LEDs entwickelte sich nun auch in Bezug auf Lumen und Farbtemperatur. Gestalterische Ansprüche konnten immer mehr erfüllt werden. Die Mischung von Farben in einer LED ermöglichten die so genannten RGB-LEDs. Je nach Ansteuerung sind diese LEDs in der Lage unterschiedliche Farben zu produzieren. Heute sind 16,8 Millionen verschiedene Farben möglich.

Anwendungsmöglichkeiten

Hier setzt der Elektronikfertiger mit seiner Erfahrung an. Die Rainbow-Steuerung der SRM Technik GmbH zum Beispiel ist so konzipiert, dass die Farben in einem vom Anwender vorgegebenem Rhythmus wechseln können. Einsatzbereiche sind Signalanlagen und Außenbeleuchtung, die tages- oder saisonzeitbezogene Beleuchtung von Produkten am Point-of-Sale oder aber auch esoterisch orientierte Beleuchtungszwecke. Auch Architekten greifen gerne auf die vielfältigen Möglichkeiten zurück. Die Entwicklung der LED hat dazu geführt, dass sich Anwender aus Branchen, die sich bis dato wenig bis gar nicht mit Elektronikfertigung beschäftigten, an SRM Technik wenden. So liegt es auf der Hand, dass das Angebot hin zu fertigen Lösungen, wie zum Beispiel den LED-Zeilen, die es ein- oder mehrfarbig gibt, erweitert wurde.

Beschaffung und Verarbeitung

Wie viele Bestücker bietet die SRM Technik GmbH ebenfalls den Materialeinkauf an. Im Vergleich zum einzelnen Einkäufer können Preisvorteile erzielt und an den Kunden weitergegeben werden. Durch den ständigen Kontakt mit den LED-Herstellern sind die Mitarbeiter hier stets auf dem neuesten Stand. So verfolgten wir auch die Entwicklung der High-Power LEDs seit Ende der 90er Jahre. Diese führen zu einer weitaus verbesserten Lichtausbeute und bieten heute eine echte Alternative zu gängigen Beleuchtungsanwendungen. Power LEDs haben im Betrieb jedoch eine beachtliche Wärmeentwicklung.

Wenngleich das Verhältnis von Wärme zu Licht besser als bei der Glühbirne ist, so beeinträchtigen die thermischen Gegebenheiten die Haltbarkeit der LEDs. 50.000 Stunden Lebensdauer können nur bei entsprechender Wärmeableitung erzielt werden.

Die Alu-Leiterplatte

In enger Zusammenarbeit mit der SRM Printtechnik GmbH & Co. KG und mittels des vorhandenen Equipments haben wir mit Aufkommen der High-Power LEDs an einer Lösung für das Wärmemanagement gearbeitet.

SRM Printtechnik GmbH & Co. KG bietet heute die ALU-Leiterplatte zur Wärmeableitung an. Der Vorteil gegenüber fertig verpresstem Material anderer Anbieter liegt in der individuellen Gestaltbarkeit: Es werden unterschiedliche Dicken an Aluminium und Dielektrikum kombiniert, und der Kunde erhält ausführliche Beratung über die Wärmeentwicklung der Baugruppe.

Vorteile heutiger LED-Technik

Neben den viel zitierten Vorteilen der Lebensdauer und der Lichtausbeute bieten die LEDs noch weitere Vorzüge: Leuchten aus LEDs sind wartungsärmer, sie haben keinen Schaltverschleiß und keine IR-Strahlung. Auch die Unempfindlichkeit gegen Erschütterung sowie die Möglichkeit, 16,8 Millionen Farben darzustellen, sind neben der kleinen Bauform Entscheidungskriterien.

So mannigfaltig die Möglichkeiten sind, so vielfältig sind die Kundenwünsche an die SRM Technik GmbH. Leuchten-Designer nehmen zum Beispiel genauso gerne das Know-How und die Erfahrung aus dem Hause SRM in Anspruch wie Studenten der UdK (Universität der Künste). Ob nun der Elektronik-Fachmann eine unbestückte Aluminium-Leiterplatte zum Wärmemanagement von High-Power LEDs benötigt oder ob der Möbeldesigner fertige LED-Zeilen in unterschiedlichen Farbtönen nachfragt. Wir bieten auf dem Feld der LED-Technik die gesamte Bandbreite und unterstützen auch gerne bei Entwicklung.

Leuchtende Beispiele

Beispiel Lichtsteuerung

Die Abwechslung macht’s

Geregelt mit der Rainbow-Lichtsteuerung gibt es ungeahnte Möglichkeiten von Farbkombinationen. Die hier gezeigten Leuchten sind nicht nur in der Lage, blaues oder gelbes Licht abzugeben. Mittels der von SRM entwickelten Lichtssteuerung sind Farbwechsel in unterschiedlichsten Reihenfolgen und Schnelligkeiten möglich.

Die LEDs sind auf einer ALU-Leiterplatte von SRM aufgebracht; so sind Lebensdauer und Leuchtkraft gewährleistet.

Beispiel Leuchten-Design

Gemeinsam mit SRM hat der Design Spezialist Lars Dinter neuartige Leuchten entwickelt.

Die Wandleuchte Iri vereint ein minimalistisches Design mit der hocheffizienten LED-Technik von SRM. Mit einem Gesamt-Energie-Verbrauch von 8 Watt spendet die Leuchte ein Licht von 400 lumen bei 3200 K.

Iri kann horizontal und vertikal montiert werden. Werden mehrere Iri-Leuchten unter- oder nebeneinander angeordnet, ergeben sich interessante grafische Muster, die in Dialog mit der sie umgebenden Architektur treten.

Schaltnetzteile
 
 
 
 
 
 
 
Kontaktmöglichkeiten

E-Mail: info@srm-technik.de

Telefon: 030/701 900-60

Fax (Technik): 030/701 900-11

Fax (Print): 030/701 900-99